Ein weiterer Freispruch in einer Reihe von Freisprüchen durch das Grundgericht in Banja Luka, diesmal für Sofia Grmusa

HEUTE ANGEKOMMEN!

Ein weiterer Freispruch in einer Reihe von Urteilen des Grundgerichts in Banja Luka. Diese Entscheidung bezieht sich auf den Vorfall vom 13.5. Im Jahr 2020, als etwa 15 Polizeibeamte unsere Ausweise von uns sehen wollten, weil wir in einem kleinen Park in der Nähe des Tores der Kirche Christi des Erlösers saßen.

Wer weiß, wie oft das Gericht uns freigesprochen hat und bekräftigt hat, dass die von der Polizei ausgestellten Ordnungswidrigkeitenverfügungen unbegründet sind und dass die Polizei alles getan hat, um die Gruppe „Gerechtigkeit für David“ zu verfolgen, zu unterdrücken und zu diskriminieren. Es ist wichtig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass Vladan Šikuljak schriftliche und mündliche Anordnungen zur Verfolgung von Bürgern erteilt hat, und zwar seit Anfang 2019, als er zum Kommandeur der Polizeistation befördert wurde, wo er bis heute geblieben ist. Er gehört zu den unehrlichen Polizeibeamten, die sich an WAHRHEIT UND GERECHTIGKEIT stören, weil er direkt an der Vertuschung des Mordes an David Dragicevic beteiligt war – er fand eine falsche Zeugin Sladjana Maric, die aus Angst vergaß, am Sonntag zu fasten. Die Unterdrückung, unter der wir seit Jahren durch das Innenministerium der RS leiden, wird an dem Tag aufhören, an dem die Mörder und Komplizen des Mordes an David Dragicevic inhaftiert werden.

ES GIBT KEIN VERGEBEN UND VERGESSEN!

BIS ZUM ENDE!

GERECHTIGKEIT FÜR DAVID!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.